In nur drei Flugstunden in einer komplett anderen Welt ankommen – möglich ist das, wenn Sie Marokko als Ziel für Ihre Fotoreise wählen. Vor den Toren von Marrakesch erhebt sich das majestätische Atlasgebirge mit seinen hohen verschneiten Gipfeln, schroffen Felswänden und weiten Tälern. Das sogenannte „Dach Nordafrikas“ zieht sich quer durch Marokko. Ihre Fotoreise führt Sie von Marrakesch aus in das atemberaubende Bergpanorama und Sie werden mit allen Sinnen spüren, dass – wie die Einheimischen sagen - im Atlasgebirge die Seele des Landes wohnt.

Ablauf

Das erwartet Sie auf der Reise:

Sie fliegen ab München, Frankfurt, Düsseldorf oder Wien nach Marrakesch (Weitere Abflughäfen auf Anfrage). Am Flughafen werden Sie erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren. Das Riad Africa, ein kleines luxuriöses Boutiquehotel, das aus zwei liebevoll renovierten historischen Medina-Häusern entstand, liegt mitten in der Medina, der Altstadt von Marrakesch. Es ist zentral gelegen zu den wichtigsten Attraktionen der Stadt wie beispielsweise Haus Tiskiwin, Badi Palast und Koutoubia Minbar, aber trotzdem eine Oase der Ruhe mit idyllischen mit Palmen bestückten Innenhöfen und einer Dachterrasse, wunderbar geeignet, um nach einem langen Fototag zu entspannen. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Zeit für einen Bummel durch die engen Gassen von Marrakesch. Ein ständiger Begleiter sind dabei die köstlichen Gerüche aus Straßenküchen und Gewürzmärkten. Plötzlich finden Sie sich in verwunschenen Parkanlagen wieder oder vor einer imposanten Moschee. Am Abend treffen Sie Ihren Fotoguide und lernen die anderen Teilnehmer der Gruppe kennen.

Übernachtung: Marrakesch

Sensationelle Fotomotive erwarten Sie im bunten Treiben der Souks. Vor allem der zentrale Marktplatz Djeema el Fna ist ideal, um in die orientalische Atmosphäre einzutauchen, lokale kulinarische Spezialitäten an den Verkaufsständen zu probieren und die Darbietungen der Straßenkünstler auf der Kamera festzuhaten. Der Djemaa-el-Fna-Platzes steht auf der UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit, denn der Platz spielt in vielen literarischen Werken eine wichtige Rolle. Ein weiteres Muss auf der Besichtigungsliste ist der Jardin Majorelle, der 1923 vom französischen Maler Jacques Majorelle angelegt wurde. Seine Kunst ist inzwischen weitgehend in Vergessenheit geraten – nicht jedoch sein Garten! Ein dort oft verwendeter Blauton wurde nach ihm Majorelle-Blau benannt. Etwa 300 Pflanzenarten aus aller Welt findet man hier, sehr viele Kakteen, aber auch Bougainvillea und ein Bambuswäldchen.1947 wurde der Garten öffentlich zugänglich. 1980 wurde er von dem französischen Modedesigner Yves Saint Laurent gekauft, der den inzwischen verwilderten Garten wiederherstellte. In der Anlage ist auch das Islamische Kunstmuseum, das nordafrikanische Textilien von Saint-Laurents und Kunstwerke von Majorelle ausstellt. Ein Besuch im 2009 eröffneten Maison de la Photographie in einem renovierten Riad in der nordöstlichen Altstadt entführt Sie in die Vergangenheit Marokkos; einige der Exponate stammen aus den Anfangstagen der Fotografie.

Übernachtung: Marrakesch

Am Morgen brechen Sie auf nach Ait-Ben-Haddou, etwa 180 Kilometer Fahrt Richtung Südosten. Entlang der Strecke machen Sie diverse Fotostopps. Ihr heutiges Etappenziel Ait-Ben-Haddou ist am Rand des Hohen Atlas gelegen, an einem Berghang in 1300 Meter Höhe. Der historische Ortskern ist eine befestigte ländliche Siedlung, ein sogenanntes Ksar, und steht seit 1987 auf der Liste des UNESCO-Welterbes. Die Einwohner sind in erster Linie Berber vom Ben-Haddou-Stamm, die an dieser Stelle am Ufer des nur im Winter und Frühjahr Wasser führenden Flusses Asif Mellah bereits im 11.Jahrhundert ihren Hauptort hatten, wo sie den Handel auf der alten Karawanenstraße kontrollierten. Der Ksar besteht größtenteils aus eng verschachtelten, Hunderte von Jahren alten Wohnburgen aus Lehm mit Ecktürmen und Zinnen. Die ursprünglich fensterlosen Gebäude wurden um Innenhöfe herum gebaut, durch die Licht einfallen konnte. Auf der Bergkuppe oberhalb des Ksar befindet sich eine Festung aus dem 17. Jahrhundert. Im Laufe der Jahre wandelte sich der historische Ortskern immer mehr zu einem viel besuchten Freiluftmuseum. Der Aufwand der ständigen Renovierungsarbeiten, die die Lehmbauten erhalten sollen, ist enorm. Ait-Ben-Haddou ist ein beliebter Drehort, unter anderem bedienten sich die Produzenten von Jesus von Nazareth, Game of Thrones, Gladiator und James Bond bis hin zu Lawrence von Arabien an der fotogenen Kulisse von Ait-Ben-Haddou.

Übernachtung: Ait-Ben-Haddou

Sie verlassen Ait-Ben-Haddou Richtung Wüste. Unterwegs lohnt sich ein Fotostopp in Ouarzazate, einer etwa 75.000 Einwohner zählenden Wüstenstadt auf einem 1150 Meter hohen Plateau zwischen den Gebirgsketten des Hohen Atlas und Antiatlas gelegen. Sie diente ebenfalls schon vielen bekannten Filmen als Drehort, beispielsweise Die Päpstin, Der Medicus und Babel. In der Nähe befinden sich mehrere Filmstudios, in denen viele Bibel- und Monumentalverfilmungen verwirklicht wurden. Einst war hier nur eine unbedeutende Berbersiedlung, deren Einwohner von Landwirtschaft und Viehzucht lebten. Gegründet wurde Ouarzazate von der französischen Kolonialverwaltung 1928 als Garnisonsstadt der Fremdenlegion. Nach und nach verwandelte sich der Ort zu einem wichtigen regionalen Zentrum im Süden Marokkos. 2016 nahm dort das größte Solar-Kraftwerk der Welt seinen Betrieb auf. Die rotbraunen Gebäude und Mauern der Stadt vor der schroffen Landschaft des Atlas-Gebirges bieten fantastische Fotomotive. Sehenswert ist die Kasbah Taourirt am Stadtrand und das benachbarte Kasbah-Viertel. Taourirt ist eine der eindrucksvollsten Lehm-Wohnburgen des Landes, erbaut Anfang des 20. Jahrhunderts, in der heute noch Angehörige des Haouza-Stammes leben. In dieser historisch interessanten Anlage, die zu etwa einem Drittel öffentlich zugänglich ist, befand sich der Palast des Stammesfürsten El Haouzi, des Stammesfürsten. Anschließend fahren Sie weiter zu Ihrem Wüstencamp.

Übernachtung: Wüstencamp Erg Chebbi

Ein landschaftliches Highlight ist Erg Chebbi, eine der beiden vom Wind geformten Sanddünen-Landschaften (Ergs) von Marokko, die ganz der Vorstellung von der Sahara als riesiges Sandmeer entsprechen, obwohl sie nur etwa 20% der Fläche ausmachen, denn der Rest ist Fels- und Kieswüste. Die Dünenlandschaft von Erg Chebbi wurde im Laufe der Jahrtausende geformt und verändert sich immer noch ständig. Sie erstreckt sich 22 Kilometer in Nord-Süd-Richtung und fünf Kilometer in Ost-West-Richtung. Die Sanddünen leuchten je nach Tageszeit in unterschiedlichen Farbtönen und geben vor allem in den frühen Morgenstunden oder später am Abend sensationelle Fotomotive ab. Nach Regenfällen wachsen auf den bis zu 150 Meter hohen Sanddünen vereinzelt Gräser.

Übernachtung: Wüstencamp Erg Chebbi

Heute verlassen Sie die Wüste und steuern die spektakuläre, etwa 600 Meter lange Todra-Schlucht am Rand des südöstlichen Atlas-Gebirges an. Sie wurde im Laufe der Jahrmillionen von dem Fluss Todra in den Felsen gegraben und gehört zu den fotogensten landschaftlichen Sehenswürdigkeiten Marokkos. Die steilen, teilweise sogar senkrecht abfallenden Felswände der Schlucht sind bis zu 300 Meter hoch und leuchten in der Sonne in unterschiedlichen Rottönen. An der breitesten Stelle misst die Todra-Schlucht etwa 33 Meter, an der engsten Stelle erreichen die Sonnenstrahlen jedoch nur zur Mittagszeit den Grund des Canyons.

Übernachtung: Todra

Auf dem Rückweg nach Marrakesch machen Sie noch einen Abstecher zur imposanten Dades-Schlucht mit ihren seltsam anmutenden Felsformationen, hellgrünen Palmentälern und schroffen Gebirgsspitzen in allen Formen und in Farben. Das üppige Grün der Vegetaion am Fluß vor den Rottönen der Felswände und im Hintergrund schneebedeckte Berge des Hohen Atlas - Fotografen finden hier einen Reichtum an farblichen Kontrasten, der sicher für grandiose Aufnahmen sorgt. Besonders beeindruckend ist der Abschnitt der Dades-Schlucht, wenn sie ganz eng wird und die Felswände steil empor ragen.

Übernachtung: Marrakesch

Ihre Fotoreise durch die das märchenhafte Marokko mit Walter Luttenberger endet heute. Rechtzeitig zu Ihrem Heimflug erfolgt der Transfer zum Flughafen. Mit sicherlich vielen beeindruckenden Bildern auf Ihrer Kamera machen Sie sich auf die Heimreise. Wir freuen uns, Sie hoffentlich schon bald wieder auf einer unserer Fotoreisen begrüßen zu dürfen!

Empfehlenswerte Videos zur Destination

Videos zu dieser Erlebnisreise & Destination

Reise-Verlauf auf der Karte

Guides

Sebastian Thürmer
Expert Mehr Infos
Walter Luttenberger
Fotoguide Mehr Infos

Reise-Termine

  • 20.01.2019 bis 27.01.2019
    ab € 2.899,-- | Nur noch auf Anfrage
  • 16.11.2019 bis 23.11.2019
    ab € 2.899,-- | 7 Plätze verfügbar

Preise pro Person

Preis pro Person:

inkl. Flug ab € 3098

bei Eigenanreise € 2899

Einzelzimmerzuschlag € 193

 

 

Highlights

  • Know How - Ein professioneller Fotograf leitet die Fotoreise
  • Perfekte Motive - Mit dem geschulten Bölick eines Fotografen Marokko erkunden
  • Fotoreise für jeden Anspruch - Individuelles Coaching für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Reisedauer - 8 Tage
  • Kleine Gruppe - Maximal 8 Teilnehmer

Unterkunft

Stadt / Ort Geplante Unterkünfte Verpflegung
Marrakesch Riad Africa F
Ait Ben Haddou Riad Ksar Ighnda F
Erg Chebbi Camp Chebbi F/LB/A
Todra Riad Dar Bab Todra F/A

F=Frühstück, LB=Lunch Box / Mittagessen, A=Abendessen; vorbehaltlich Verfügbarkeit & Änderungen in gleichwertiger Kategorie

Hinweis zu den Unterkünften:

Im Fokus unserer Marokko Fotoreise stehen das Fotografieren und das Erlebnis. Wir haben die Unterkünfte sorgfältig ausgewählt und auf die Lage, den Charme und natürlich auch auf das Preis-Leistungs-Verhältnis geachtet. Auf Anfrage sind 1/2 Doppelzimmer buchbar. Zwei Nächte werden Sie in einem Wüsten Camp verbringen. Mit zahlreichen Fotomotiven werden wir belohnt. Bitte beachten Sie, daß im Wüsten Camp Wasser zum Duschen nur eingeschränkt vorhanden ist.

Ähnliche Reisen

Exotisches Indien: Fotoreise durch Rajasthan

Exotisches Indien: Fotoreise durch Rajasthan
Gewaltiges Indien – Impressionen in Bildern! Die Fotoreise der Superlative: Das berühmte Taj Mahal bei Vollmond, bunte Sraßenszenen, prunkvolle Maharaja-Paläste und Dschungelsafaris.
Information

Erleben Sie die orientalische Magie

Erleben Sie die orientalische Magie
Unsere individuelle 8-tägige Marokko Reise wird Ihre Sinne verführen: Freundliche Menschen, bunte Souqs, geschmackvolle Hotels, das erhabene Atlas Gebirge und Funkeln des Wüstenfirmaments. Ein Land vor den Toren Europas, das fasziniert!
Information

Fotoreise: Islands Wilder Westen

Fotoreise: Islands Wilder Westen
Ihr Foto Guide Sven Herdt entführt Sie auf dieser atemberaubenden Fotoreise in den Westen Islands mit seinen Fjorden, schwarzen Lavastränden und der berühmten Tierwelt.
Information


Preis pro Person beinhaltet: Marokko-Fotoreise & Erlebnisreise gemäß Verlauf, Übernachtungen in Hotels, Guesthouses & Camps (Einzelzimmer gegen Aufpreis) inkl. Frühstück, Tour & Transfers lt. Ausschreibung, lokale Steuern

Nicht im Preis enthalten: Alle nicht genannten Leistungen, Ausgaben persönlicher Art, Trinkgelder, Ausrüstung

Mindestteilnehmerzahl: Mind. 6 Teilnehmer, max. 8 Teilnehmer. Wir die Mindestteilnehmerzahl 6 Wochen vor Abreise nicht erreicht, muss die Fotoreise leider abgesagt werden.

Zimmerbelegung: 1/2 Doppelzimmer sind nur auf Anfrage buchbar und nur auf ausdrücklichem Hinweis bei Buchung. Da man sich erst auf der Reise kennenlernt, empfehlen wir bei Einzelbuchungen die Buchung eines Einzelzimmers.

 

Ein Trend ist im Reiseverhalten klar zu erkennen: Die Reise soll einen Mehrwert bieten – eine Reise zum Zweck der persönlichen Weiterentwicklung.

 

Marokko Fotoreise – unvergessliche Abenteuer in Bildern bewahren

Fotoreisen und Marokko erfreuen sich seit einigen Jahren immer größerer Beliebtheit. Favorisiertes Ziel für Fotoreisen ist Marokko. Unsere Fotoreise durch Marokko ist ein Angebot für Liebhaber der Landschaftsfotografie. Sie können bei Fotoreisen und Workshops ihr Talent entdecken, ihre Fähigkeiten festigen und erweitern. Die speziell ausgewählten Reiserouten versprechen unvergessliche Eindrücke, bei denen die Fotografen lernen, diese auf geeignete Weise in Bildern festzuhalten. Das Erlernen und Üben der klassischen Landschaftsfotografie steht im Fokus dieser Fotoreise durch Marokko. Dabei unterstützt ein in Fotografie erfahrener Reisebegleiter Walter Luttenberger.

Partner:
Air France
Inna Hemme Reise-Bloggerin
ZoomyRentals.de
Akzeptieren

Wir nutzen Cookies um Services anzubieten und diese stetig zu verbessern. Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.