Der Brahmaputra River in Nordostindien entspringt im Himalaya, bevor er durch Assam Tal fließt. Auf der Kreuzfahrtroute zwischen Guwahati und Jorhat liegen so faszinierende Stationen wie der Kaziranga Nationalpark UNESCO-Welterbe und bekannt als Lebensraum für seltene indische Panzernashörner, Tiger und Elefanten, die Begegnung mit exotischen ländlichen Bevölkerungsstämmen, wie den Stamm der Mishing, die auf einer Flussinsel leben, Teeplantagen, die den berühmten Assam-Tee herstellen, und der Shiva-Tempel von Sibsagar. Aber der Höhepunkt der Kreuzfahrt ist wohl das Schiff selbst: Das exklusive Boutique-Kreuzfahrtschiff MV Mahabaahu mit nur 23 komfortablen geräumigen Kabinen verwöhnt seine Gäste kulinarischen Höhenflügen und einem persönlichen Service, der keine Wünsche offen lässt. Diese Flusskreuzfahrt ist auch in umgekehrter Richtung und in Teilstrecken buchbar.

Ablauf

Das erwartet Sie auf der Reise:

Abflug ab Frankfurt oder München (weitere deutsche und europäische Flughäfen auf Anfrage) nach Indien

Ankunft am Guwahati International Airport. Sie werden dort abgeholt und fahren zum Kamakhya Tempel, der der Göttin des Begehrens gewidmet ist, die in der indischen Götterwelt zuständig ist für die Erfüllung von Wünschen. Nach diesem passenden Einstieg für Ihre Flusskreuzfahrt werden Sie zum Hafen Pandu Port gebracht, wo Sie eine für den Bundesstatt Assam typische Willlkommens-Zeremonie erwartet. Nachdem Sie mit den Sicherheitsbestimmungen vertraut gemacht wurden, beziehen Sie Ihre Kabine. Um 14 Uhr ist Abfahrt, da versammeln Sie sich oben am Deck, vielleicht erhaschen Sie sogar einen Blick auf einen Flussdelphin. Nach einer kurzen Fahrt legen Sie bereits wieder an: Die landschaftliche Perle Peacock Island, die kleinste der Flussinseln im Brahmaputra River, ist bekannt als Lebensraum für den seltenen Goldenen Langur, der auf der Liste der gefährdeten Tierarten steht, jedoch nur saisonal dort aufzufinden ist. Nehmen Sie auf jeden Fall Ihr Fernglas und Ihre Kamera mit von Bord. Der Abend beginnt mit einem Vortrag über „Kamakhya und Okkultismus in Assam“. Kurz danach wird der Anker gesetzt und das Willkommens-Dinner kann beginnen.
Früh am Morgen wird der Anker der wieder gelichtet. Nach einer entspannenden Yogastunde an Deck gibt es Frühstück. In der Zwischenzeit fährt die MV Mahabaahu durch die hügelige Landschaft und steuert ihren nächsten Landeplatz an, eine Insel, die von einer Bangla-sprachigen, muslimischen Gemeinde bewohnt wird, die hauptsächlich Landwirtschaft betreibt. Nach dem Frühstück gibt es einen Vortrag zum Thema „Assam und seine geographische Lage im nationalen und internationalen Kontext“. Nach einem Besuch in dem Bangla-Dorf kehren Sie zurück auf das Schiff zum Mittagessen, während die Fahrt weiter geht Richtung Orang Point. Später zum Tee wird ein Vortrag zu Thema „Der Brahmaputra River und das lokale Stammesleben“ angeboten. Am Abend ist geplant, an einer unbewohnten Insel/Sandbank Anker zu werfen, und dort zu grillen und ein Lagerfeuer zu machen. Diese Aktivität ist jedoch abhängig vom Wetter und ob eine passende Sandbank gefunden wird, da sich saisonal das Flussbild ständig ändert.
Auch heute macht sich die MV Mahabaahu früh auf den Weg. Nach der morgendlichen Yogastunda an Deck gibt es Frühstück. Das Thema des Vortrags heute Vormittag ist „Die Tierwelt des Kaziranga Nationalparks und ein Überblick über die Tierwelt Indiens“. Die nächsten Stunden gleitet das Schiff ruhig den Fluss entlang und nach einem entspannten Mittagessen erreichen Sie Silghat. Bevor Sie sich auf den Weg machen zur nicht weit entfernten Kaliabore Teeplantage, können Sie sich noch mit dem Vortrag „Tee, Jute und Seide in Assam“ schlau machen. Auf der Teeplantage sehen Sie die Theorie des Vortrags in der Praxis: Den Produktionsablauf des Assam Tees und was alles zur perfekten Zubereitung einer Tasse Tee gehört. (Zwischen Mitte Dezember und Mitte Februar ist die Teefabrik nicht in Betrieb), da zu dieser Zeit die Teepflanzen beschnitten werden. Danach geht es zurück zum Ankerplatz. Ganz in der Nähe befindet sich eine Jute-Fabrik, in der Sie sehen können, wie aus Jute-Fasern umweltfreundliche Taschen hergestellt werden. Bei Sonnenuntergang erwartet Sie auf dem Schiff ein kultureller Abend und ein frühes Abendessen.

Heute stehen Sie sehr früh auf. Nach einer heißen Tasse Tee und einem kleinen Snack fahren Sie in den Kaziranga Nationalpark. Der berühmteste Bewohner des Parks ist das Indische Panzernashorn, aber noch weitere 180 Säugetierarten leben hier, beispielsweise Elefanten, Tiger, Hirsche, Büffel, sowie eine vielfältige Vogelwelt. Sie erreichen die Kohora Mihimkh Range, wo Ihr morgendliches Abenteuer beginnt: Eine Safari auf dem Rücken eines Elefanten, auf der Sie sich auf die Suche nach Nashörnern, Tigern, Hirschen und vielen interessanten Vogelarten machen. Seien Sie gespannt: Dieser Nationalpark ist immer für eine Überraschung gut. Nach dem Elefantenritt stärken Sie sich in einer Lodge und fahren anschließend nach Bagori in der Western Range des Kaziranga Nationalparks. Hier steigen Sie um in offene Safari-Jeeps und erforschen weitere Teile dieses landschaftlich wunderschönen Nationalparks und versuchen, weitere Vertreter seiner abwechslungsreichen Tierwelt aufzuspüren. Nach der Safari geht es wieder zurück zur MV Mahabaahu und das Schiff legt ab Richtung Bishwanath Ghat, während Sie gemütlich zu Mittag essen und einen entspannten Nachmittag genießen. Im Oktober und Mai ist der Kaziranga Nationalpark geschlossen. In diesen beiden Monaten steht stattdessen eine zusätzliche Bootsafari in der wunderschönen Landschaft, wo der Diphlu River und der Brahmaputra River zusammenfließen, auf dem Programm. Nach diesem frühen Start heute, nutzen Sie am besten den freien Nachmittag für ein Mittagsschläfchen. Später setzen Sie mit den Beibooten über zum Ufer von Bishwanath Ghat, wo Sie einen Shiva-Tempel besichtigen. Die Weberinnen des Dorfes werden Ihnen sicher handgefertigte Stoffe aus Seide und Baumwolle anbieten. Falls Sie daran Interesse haben, ist das eine gute Gelegenheit, ein paar authentische Souvenirs zu erstehen. Aber auch ein Spaziergang durch das Dorf, um das einfache Leben der Bewohner zu beobachten, ist eine interessante Erfahrung. Da die MV Mahabaahu nicht bei Dunkelheit fährt, findet die Exkursion zu den Bishwanath Ghats aufgrund der kürzeren Tage nicht zwischen Mitte Dezember und Mitte Februar statt. Zurück auf dem Schiff steht heute Abend wieder ein Lagerfeuer auf einer unbewohnten Insel oder Sandbank und ein leckeres Abendessen auf dem Programm. Wie schon am Montag, ist das Lagerfeuer wieder davon abhängig, ob eine passende Insel/Sandbank verfügbar ist.

Heute bricht die MV Mahabaahu wieder früh auf zur Eastern Range des Kaziranga Nationalparks, wo Sie eine zweistündige Bootsafari in den Beibooten erwartet. Auf dem Weg dorthin frühstücken Sie und können sich mit dem Vortrag „Der Brahmaputra und sein Leben entlang des Ufers“ auf die Bootsafari einstimmen. Die Ufer sind recht hoch, aber bei günstigen Wetterbedingungen ist die Chance gut, Schildkröten, Wasserechsen, Ottern, Elefanten, Büffel, Nashörner, sowie zahlreiche Vogelarten zu sichten. Zum Mittagessen zurück auf dem Schiff steht eine Kochdemonstration des Chefkochs auf dem Programm, wobei die Resultate der Demonstration natürlich gleich als Snack gereicht werden. Am Abend ist wieder ein stimmungsvolles Lagerfeuer auf einer unbewohnten Insel (sofern verfügbar) geplant. Das Abendessen findet auf dem Schiff statt.
Nach dem Start in den Tag mit Yoga und Frühstück geht es weiter zum Mishing Village. Die Mishings leben am Flussufer in sogenannten „Chang Ghars“, Häuser mit erhöhten Plattformen. Die Frauen des Mishing-Volkes sind bekannt für ihre hervorragenden farbenprächtigen Webarbeiten. Nach der Rückkehr auf das Schiff erwartet Sie ein Vortrag „Sibsagar und das Ahom-Volk“ und ein traditioneller Assam-Abend.
Nach dem Frühstück findet noch ein Vortrag zum Thema „Majuli, Sitz der Neo-Vaishnav-Kultur“, bevor es mit den Beibooten zum Festland geht. Von dort fahren Sie zu einem Satra (Vaishnav-Zentrum), wo Sie eine interessante kulturelle Darbietung von Sängern und Tänzern sehen werden. Anschließend geht es weiter zum Kamlabari Satra, wo Sie Vaishnav-Priester bei ihren Ritualen beobachten und die einfachen Behausungen der Mönche sehen können. Danach geht es wieder zurück zum Schiff, das während des Mittagessens weiter nach Neamati Ghat fährt. Von dort fahren Sie nach Sibsagar, der alten Ahom Königstadt. Schon auf dem Weg dorthin sieht man immer wieder Ruinen aus der Blütezeit der Ahom-Herrscher. Sibsagar war die Hauptstadt der Tai-sprachigen Ahoms, die im 13. Jahrhundert aus dem Nordosten einwanderten und tibetisch-burmesischen Ursprungs sind. Sibsagar wurde um ein großes Wasserbecken herum gebaut, das für die Ahom-Königin errichtet wurde. Der Shiva-Tempel aus dem Jahr 1734 soll der höchste in Indien sein. Sie besuchen den Palast der Ahom-Könige spazieren dann weiter zum rang Ghar, wo die Ringwettkämpfe, Büffelkämpfe und weitere Veranstaltungen für die königliche Familie und ihre Gäste stattfanden. Bis Sonnenuntergang sind Sie wieder zurück auf der MV Mahabaahu, wo Sie ein festliches Abendessen erwartet.

Falls Sie am Abreisetag noch Zeit dafür finden, können Sie früh am Morgen am Yoga oder an einer Vogelbeobachtung teilnehmen. Nach dem Frühstück verlassen Sie das Schiff und fahren zum Flughafen von Jorhat. Unterwegs legen Sie noch einen Stopp bei einer Teeplantage ein und bekommen einen kleinen Eindruck von diesem seit über 100 Jahren bestehenden traditionellen Familienbetrieb, wo auch ein frühes, regionaltypisches Mittagessen serviert wird. Danach werden Sie am Rowriah Airport von Jorhat abgesetzt und verabschieden sich vom Land der Ahom-Könige.

Mit dem Nachtflug geht es zurück nach Deutschland. Ende der Reise!

Empfehlenswerte Videos zur Destination

Videos zu dieser Erlebnisreise & Destination

Reise-Verlauf auf der Karte

Guides

Eva Langley
Expert Mehr Infos
Daniela Fieger
Expert Mehr Infos

Reise-Termine

  • 29.10.2017 bis 05.11.2017
    ab € 2.247,-- | 2 Plätze verfügbar
  • 26.11.2017 bis 03.12.2017
    ab € 2.247,-- | 2 Plätze verfügbar
  • 18.02.2018 bis 25.02.2018
    ab € 2.247,-- | 4 Plätze verfügbar
  • 11.03.2018 bis 18.03.2018
    ab € 2.247,-- | 14 Plätze verfügbar
  • 25.03.2018 bis 01.04.2018
    ab € 2.247,-- | 26 Plätze verfügbar
  • 14.10.2018 bis 21.10.2018
    ab € 2.529,-- | 26 Plätze verfügbar
  • 28.10.2018 bis 04.11.2018
    ab € 2.529,-- | 26 Plätze verfügbar
  • 25.11.2018 bis 02.12.2018
    ab € 2.529,-- | 2 Plätze verfügbar
  • 09.12.2018 bis 16.12.2018
    ab € 2.529,-- | 23 Plätze verfügbar
  • 23.12.2018 bis 30.12.2018
    ab € 2.979,-- | 46 Plätze verfügbar
  • 20.01.2019 bis 27.01.2019
    ab € 2.529,-- | 46 Plätze verfügbar
  • 03.02.2019 bis 10.02.2019
    ab € 2.529,-- | 46 Plätze verfügbar
  • 17.03.2019 bis 24.03.2019
    ab € 2.529,-- | 46 Plätze verfügbar
  • 31.03.2019 bis 07.04.2019
    ab € 2.529,-- | 46 Plätze verfügbar
  • 15.10.2017 bis 22.10.2017
    ab € 2.247,-- | 2 Plätze verfügbar
  • 24.12.2017 bis 31.12.2017
    ab € 2.341,-- | 46 Plätze verfügbar
  • 14.01.2018 bis 21.01.2018
    ab € 2.247,-- | 2 Plätze verfügbar
  • 08.04.2018 bis 15.04.2018
    ab € 2.247,-- | 46 Plätze verfügbar

Preise pro Person

Preis pro Person                      inkl. Flug | bei Selbstanreise

Standardkabine ohne Balkon ab € 2997 | ab € 2247

Standardkabine mit Balkon    ab € 3347 | ab € 2597

Suitekabine                            ab € 4246 | ab € 3496

Einzelzimmerzuschlag Standard ohne Balkon ab € 1997

Einzelzimmerzuschlag Standard mit Balkon ab € 2247

Einzelzimmerzuschlag Suite ab € 3496

Premium Economy Flug: Auf Anfrage

Business Class Flug: Auf Anfrage

Highlights

  • Exklusiv - Luxuriöses Schiff für nur 46 Passagiere
  • Landausflüge - sind im Preis inklusive
  • Aufmerksamer Service - 35 Crew für höchstens 46 Gäste
  • Individuell - kombinierbar mit nach Ihren Wünschen maßgeschneiderten Privatreisen
  • Abwechslungsreich - Faszinierende Nationalparks, kulturelle Sehenswürdigkeiten und exotische Volksstämme

Unterkunft

MS Mahabaahu Doppelkabine

Ähnliche Reisen

Auf den Spuren der Tiger und Nashörner in Indien

Auf den Spuren der Tiger und Nashörner in Indien
Mit etwas Glück begegnen Sie einem seltenen Panzernashorn im Kaziranga Nationalpark und einem Bengalischen Tiger im Ranthambore Nationalpark, aber neben diesen Höhenpunkten sind auch die restliche Flora und Fauna diese Reise wert.öhepunkte
Information

Indien Spirituell

Indien Spirituell
Eine abwechslungsreiche Reise: Vom weltberühmten Taj Mahal, dem Symbol ewiger Liebe, in die unberührte Natur am Chambal River, zu den erotischen Tempeln von Khajurahonach und nach Varanasi, der heiligsten aller indischen Städte
Information

Die Höhepunkte von Rajasthan - private Erlebnisreise

Die Höhepunkte von Rajasthan - private Erlebnisreise
Die Highlights von Rajasthan sind in dieser Erlebnisreise vereint. Neben den faszinierenden Städten Udaipur, Jodhpur und Jaipur besuchen Sie auch die Hauptstadt Delhi und das Wahrzeichen Indiens: das berühmte Taj Mahal.
Information


Preis pro Person beinhaltet: Alle Preise und Zuschläge verstehen sich in € und pro Person. Der Preis pro Person in der Doppelkabine beinhaltet Linienflug in der Economy Class ab/bis Frankfurt (weitere deutsche und europäische Abflughäfen auf Anfrage), Flughafengebühren (D), Flughafentransfers, Kreuzfahrt inklusive Aktivitäten und Exkursionen lt. Ausschreibung, Flughafentransfers und Landausflüge in klimatisierten Fahrzeugen (Kaziranga und Majuli Island ohne Klimaanlage), Bordsprache englisch, Vollpension, Eintrittsgebühren, Parkgebühren,Rikschafahrt in Delhi und Bharatpur, lokale Steuern.

Nicht im Preis enthalten: Visum, evtl. örtliche Flughafengebühren, Ausgaben persönlicher Art, alle nicht aufgeführten Leistungen, Trinkgelder.

Partner:
Air France
Inna Hemme Reise-Bloggerin
ZoomyRentals.de