Die Besteigung des höchsten Berges auf dem schwarzen Kontinent gehört mit zu den eindrucksvollsten Erlebnissen. Unmittelbar südlich des Äquators erhebt sich der Kilimanjaro (5895 m) - einer der höchsten Vulkane der Welt - 4700 m über den umliegenden Steppen und Savannen. "So weit Sie sehen können, so weit wie die ganze Welt, hoch und unvorstellbar weiß in den Sonne, liegt der flache Gipfel des Kilimanjaro"

Schnee auf dem Kilimanjaro, E. Hemingway

 

Gleich von welcher Seite der Bergwanderer den Kilimanjaro betrachtet, der “Kiboblick“ fesselt immer wieder und beeindruckt zutiefst. Besonders seine steilen, verschneiten Südwestflanken bilden einen starken Kontrast zu der flachen Savanne des Amboseli Nationalpark im Norden und der Massai Steppe im Süden. Die Besteigung des Kibo über die Rongai Route erfolgt von Nordosten, am zweiten Vulkangipfel – dem Mawenzi - vorbei zum höchsten Berg Afrikas. Die Anfahrt erfolgt zunächst durch intensiv genutztes Ackerland. Bananen, Tomaten, Kartoffeln und viele andere exotische Feldfrüchte werden Ihnen auf dem Weg zum Lemosho Gate angepriesen. Bei Ihrem Aufstieg werden Sie bald beobachten, warum diese Trekkingroute so unberührt und abseits aller Kibopfade zum Bergmassiv führt.

Ablauf

Das erwartet Sie auf der Reise:

Sie fliegen am späten Abend ab Frankfurt, München, Berlin, Wien oder Zürich (Abflug ab weiteren deutschen, österreichischen und Schweizer Flughäfen auf Anfrage) nach Tansania.

Nachdem Sie die gewaltigen Bergmassive von Äthiopien, Kenia und Ihr Trekkingziel das Kibo-Massiv aus der Vogelperspektive gesehen haben, landen Sie gegen Mittag auf dem Kilimanjaro Airport (ca. 1400 m). Unser Fahrer erwartet Sie und bringt Sie zur Lodge vor der Traumkulisse des Kilimanjaro und Mt. Meru.

Sie können sich vom Nachtflug erholen, kleinere Spaziergänge unternehmen und Kraft schöpfen für Ihr Trekking.

Nach einem kräftigen Frühstück erwartet Sie der Fahrer für den Transfer zum Marangu Gate (ca. 1.850 m). Zunächst fahren Sie durch das üppige Shamba Land, wo die Chaggas Kaffee, Mais und Bananen anbauen. Am Kilimanjaro – Marangu Gate werden die Formalitäten für Ihr Bergtrekking erledigt und das Gepäck max. 10 kg ist auf die Träger verteilt. Das nicht benötigte Gepäck bleibt im Hotel. Ihr Bergführer wird Sie auffordern langsam zu gehen, die Sinne und Augen offen zu halten für die üppige Fauna und Flora des Bergregenwaldes. Sie wandern noch ca. 3 Stunden durch den faszinierenden dschungelartigen Bergregenwald – Lebensraum vieler Affen, exotischer Vögel, Antilopen und einer artenreichen Flora – bis Sie die Mandara Hütte (2750 m) erreichen. Ganz in der Nähe liegt der Maundi Krater – ein lohnender Spaziergang am Abend. Achten Sie aber darauf, dass es am Äquator fast keine Dämmerungszeit gibt. Kommen Sie deshalb rechtzeitig zu Ihrem Tagesziel zurück. Wir bitten Sie dringend, langsam zu gehen und sich von niemandem treiben zu lassen.

Auch heute sollten Sie noch Ihren leichten Trekkingschuhen den Vorzug geben, denn der Marsch durch die “moorlands“ führt ebenso durch feuchtes Gelände wie am Vortag durch den Bambuswald. Nasse Bergschuhe trocknen bekanntlich sehr schlecht. Auf Ihrem Weg begleitet Sie eine einmalige afroalpine Flora mit einer Vielfalt an Riesenlobelien, - senecien, Kilimanjaroedelweis und das nur alle 50 – 70 Jahre blühende Riesenkreuzkraut. In 5 – 6 Stunden Aufstieg durch die Kilimanjaro Heide (3000 – 4000 m) erreichen Sie die Horombo Hütte (3700 m), das Zwischenlager auf dem Weg zum Kilimanjaro. Dieser Platz gestaltet sich schon fast wie ein kleines internationales Bergdorf. Quirliges Treiben, Stimmen aus der ganzen Welt und Köche die in aller Ruhe die Mahlzeiten für mehr oder weniger hungrige Bergsteiger zubereiten.

Wer es wünscht, für den organisieren wir heute einen Zusatztag zum Aklimatisieren. Der Weg führt zum Karanga Camp auf 4030 m. Wir beraten Sie gerne.

Bald ändert sich das Landschaftsbild völlig: Zwischen dem blühenden Heideland und dem noch Schnee bedeckten Kilimanjarogipfel glauben Sie sich auf den Mond versetzt. Zwischen dem Kibo und dem Mawenzi – einer der drei Gipfel des Kilimanjaromassivs – erstreckt sich eine beinahe 6 km ebene alpine Hochwüste. Denken Sie bitte daran, langsam zu gehen. POLE , POLE. Sie müssen nicht in der angegebenen Richtzeit von 6 Stunden die Kibo Hütte (4700 m) erreicht haben.

Um Mitternacht – so zwischen 23:00 – 01:00 Uhr – starten Sie zum Gipfel. Ihr erfahrener Guide beobachtet Sie auf der letzten Bergetappe genau, damit Sie gesund und wohlbehalten den Gipfel erreichen. Etwa 6 Stunden mit steilem und anstrengendem Aufstieg, der viel Kondition verlangt, liegen hinter Ihnen, wenn Sie am Gillman´s Point (5681 m) angekommen sind. Sie sollten hier rasten, um nach weiteren ca. 60 Minuten den höchsten Gipfel, den Uhuru Peak zu erreichen. Wer sich davon überzeugen will, dass es sich beim Kilimanjaro Massiv noch um einen aktiven Vulkan handelt, der steige ins Kraterinnere zu den austretenden Sulfurgasen und zum warmen Lavasand ab. Zufrieden und beeindruckt treten Sie den Abstieg über nicht leicht zu begehende Lavaschuttflanken an und rasten nach 3 Stunden Abstieg an der Kibo Hut. Weiter führt der Weg zu Ihrem Nachtlager (3-4 Stunden), die Horombo Hütten.

Empfehlenswerte Videos zur Destination

Videos zu dieser Erlebnisreise & Destination

Reise-Verlauf auf der Karte

Guides

Reise-Termine

Individuelle Anreise.

Preise pro Person

Preis pro Person inkl. Flug | bei Selbstanreise

Standard Unterkünfte ab € 2910 | ab € 2248

Superior Unterkünfte ab € 3580 | ab € 2919

Standard Unterkünfte ab € 3970 | ab € 3310

Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage

Premium Economy Flug: Auf Anfrage

Business Class Flug: Auf Anfrage

Unterkunft

Geplante Unterkünfte

Stadt / Ort Standard Unterkünfte Superior Unterkünfte Deluxe Unterkünfte Luxus Unterkünfte
Arusha Meru View Lodge Meru View Lodge Arusha Safari Lodge Arusa Coffee Lodge

vorbehaltlich Verfügbarkeit & Änderungen in gleichwertiger Kategorie

Ähnliche Reisen

Trekking über Lemosho Route

Trekking über Lemosho Route
Es ist Ihr Traum, den höchsten Berg Afrikas, den Kilimanjaro, zu besteigen? Die Lemosho Route gilt als ursprünglich und ist zudem nur wenig begangen. Erklimmen Sie den Gipfel mit uns!
Information

Trekking über Machame Route

Trekking über Machame Route
Das Trekking über die Machame Route gilt als eine der beliebtesten. Immer wieder ermöglicht es ein beeindruckendes Panorama und einen atemberaubenden Blick auf den Kibo.
Information

Grzimeks Spuren in der Serengeti, Ngorongoro Krater, Tarangire & Lake Manyara

Grzimeks Spuren in der Serengeti, Ngorongoro Krater, Tarangire & Lake Manyara
Diese Safari entführt Sie in den Norden Tansania. Die Vielfalt der Tiere in der Serengeti, dem Ngorongoro Krater, Tarangire und Lake Manyara wird Sie mitreißen.
Information


Preis pro Person beinhaltet: Alle Preise und Zuschläge verstehen sich in € und pro Person. Der Preis beinhaltet Linienflug in der Economy Class ab/bis Frankfurt, München, Berlin, Wien, Zürich bzw. Genf (weitere Abflughäfen ab Deutschland, Schweiz, Österreich auf Anfrage), Flughafengebühren (D), Kerosinzuschlag, Zug zum Flug Ticket innerhalb Deutschlands, Privates Kilimanjaro Trekking über Marangu Route lt. Ausschreibungen, Flughafentransfers, 2 Übernachtungen in Arusha inkl. Halbpension, Übernachtung in Hütten bzw. Camps während des Trekkings, Verpflegung während der Trekking Vollpension (Hüttenverpflegung bzw. Lunch Box), englischsprachiger Guide, Träger, alle Parkgebühren, lokale Steuern.

Nicht im Preis enthalten: Visum, evtl. örtliche Flughafengebühren, Ausgaben persönlicher Art, alle nicht aufgeführten Leistungen, Trinkgelder.

Partner:
Air France
Inna Hemme Reise-Bloggerin
ZoomyRentals.de
Akzeptieren

Wir nutzen Cookies um Services anzubieten und diese stetig zu verbessern. Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.