Im Herzen Grönland!

"Gib mir Schnee, gib mir Hunde,

und den Rest kannst Du behalten."

Knud Rasmussen

 

Träumerische Städtchen im magischen Schein der Nordlichter, wundersame Phänomene der Natur und blühendes Leben in der Welt des ewigen Eises - unser erster Besuch auf der gigantischen Insel Grönlands hat uns damals schon ins Staunen versetzt. Umso stolzer macht es uns, dass wir nun wieder die Erlebnisreise nach Grönland antreten und Sie uns ab sofort begleiten können!

Ablauf

Das erwartet Sie auf der Reise:

Abflug ab Kopenhagen nach Kangerlussuaq. Gerne senden wir Ihnen ein Angebot für Ihren Anschlußflug nach Kopenhagen oder Kevlavik. Sie werden am Flughafen Kangerlussuaq erwartet und es erfolgt der Transfer zu Ihrer Unterkunft. Am Nachmittag steht eine Tundra-Safari auf dem Programm. Mit dem Fjord auf der einen Seite und Grönlands massiver Eisdecke auf der anderen Seite ist es überraschend, wie wenig Eis Sie in dieser Region antreffen. Das relativ milde und trockene Klima sowie das reichhaltige Nahrungsangebot bietet hier einen idealen Lebensraum für Rentiere und Moschusochsen. Die Safari wird mit einem robusten Fahrzeug mit Vierradantrieb durchgeführt, geeignet für das unwegsame Terrain der Arktis. Während Sie durch die beeindruckende Landschaft der Tundra fahren, erklärt Ihr Guide alles Wissenswerte über die lokale Flora und Fauna. Mit etwas Glück erspähen Sie wilde Moschusochsen oder andere Tierarten, beispielsweise Rentiere. Auch die Vegetation und blühenden Pflanzen der Tundra sind sehenswert. Geologisch betrachtet geht die Geschichte von Kangerlussuaq Milliarden von Jahren zurück, und mindestens einmal war das Gebiet von Kangerlussuaq bis zur Küstenstadt Sisimiut komplett von Eis bedeckt. Das ist an der schroffen Moränenlandschaft und an den generell niedrigeren geologischen Reliefs im Vergleich zur geologischen Masse im Norden deutlich zu sehen. Die geologische Struktur der Gebirgslandschaft von Kangerlussuaq wurde somit durch viele Zeitalter hindurch durch Eis erodiert. Heute ist der höchste der abgerundeten Hügel in diesem Gebiet nicht höher als 700 Meter. Wenn die Wetterbedingungen es erlauben, fahren Sie auf den Berg Tacan, der von den Amerikanern so benannt wurde. Dieser Gipfel südlich von Kangerlussuaq bietet fantastische Rundblicke über die Täler, Flüsse, über Kangerlussuaq selbst und sogar bis hin zur grönländischen Eisdecke. Während der Safari werden einige Pausen eingelegt. So können Sie sich die Beine vertreten und die Ruhe, die frische Luft und den Blick auf den fernen Horizont genießen.

Heute versuchen Sie, Moschusochsen auf einer Walking Safari aufzuspüren. Sie wandern durch eine Landschaft mit großartigen Ausblicken über die Eisdecke, die Berge und Seen. Mit etwas Glück begegnen Sie einem Moschusochsen in Sichtweite. Die Wanderung beginnt am Ende der Piste auf 300 Höhenmeter. Hier haben Sie einen schönen Blick auf den Fluss Qinnguata Kuussua und auf die grönländische Eisdecke. Möglicherweise sehen Sie sogar schon von hier aus Moschusochsen, was dann den weiteren Routenverlauf Ihrer Walking Safari bestimmt. Sie sind auf angelegten Wanderwegen unterwegs, aber auch auf Wegen, die von Tieren gebahnt wurden. Gelegentlich verlassen Sie die Wege auch komplett, um zu Wildtieren oder speziellen Aussichtspunkten zu gelangen. Zwischendurch stärken Sie sich mit einer lokaltypischen Mahlzeit.

Ihre heutige Exkursion mit dem Allradfahrzeug führt zum Point 660 am Rand der Eisdecke, und es gibt kaum eine andere Stelle in Grönland, die einen so phänomenalen Blick auf das Eis bietet. Das grönländische Eisschild ist ein beeindruckendes Naturwunder, das sich über Millionen von Jahren hinweg aus Lagen von kompaktem Schnee und Eis, Gasen, Staub und Wasser gebildet hat. Die Landschaft wirkt zwar wie eine einzige gefrorene Masse, die seit Urzeiten unverändert starr daliegt, tatsächlich ist die Eisdecke aber wie ein lebender und sich ständig entwickelnder Organismus. Sie ist im Durchschnitt zwei bis drei Kilometer dick und drückt das Eis durch ihr riesiges Gewicht Richtung Ozean weg. Somit ist das sogenannte grönländische Inlandeis auch an Großteilen der Küste zu finden. Während der Fahrt zum Point 660 kommen Sie am Golfplatz von Kangerlussuaq, an einem kleinen Koniferenwald und am Sugarloaf, einem etwa 400 Meter hohen kegelförmigen Felsen, vorbei. Während Kangerlussuaq in der Ferne verschwindet, erreichen Sie eine beeindruckende Gebirgslandschaft mit Hochebenen und Halbwüsten-Tälern. Ein Highlight ist die Fahrt am pittoresken Tal Sandflugtsdal entlang, durch das ein Fluss mit dem typisch milchig-türkisen Schmelzwasser fließt. Die Umgebung wechselt ab zwischen fruchtbarer Moorlandschaft, dichtem Unterholz, Sanddünen und kahlen Berghängen. Für grönländische Verhältnisse ist die Landschaft eher lieblich durch die vielfältige Vegetation und zahlreichen kleinen Seen, dennoch ist es auch hier sehr trocken. Nicht weit vom äußeren Rand der Eisdecke befindet sich der Russell-Gletscher, der mit seinen bis zu 60 Meter hohen senkrecht abfallenden Eiswänden einen beeindruckenden Anblick bietet. Ihr heutiges Ziel, Point 660, ist nicht weit davon entfernt am Rand der grönländischen Eisdecke. Lassen Sie sich beeindrucken von der Kulisse aus Gletschern und Gebirgsausläufern, die sich,soweit das Auge reicht, von Norden nach Süden erstreckt. Hier können Sie die Gelegenheit nutzen, die Umgebung zu Fuß zu erkunden und die einmalig klare Luft einzuatmen. Nach einer Stunde auf dem Eis wird es Zeit, sich auf der Rückfahrt durch die wunderbare Tundra-Landschaft nach Kangerlussuaq im Bus wieder aufzuwärmen. Mit etwas Glück sehen Sie unterwegs Rentiere, Moschusochsen sowie je nach Saison Vertreter der Vogelwelt und zahlreiche Blumenarten.

Am Morgen fliegen Sie weiter nach Sisimiut. Sie werden am Flughafen erwartet und in Ihr Hotel gebracht. Erkunden Sie die Ortschaft in Eigenregie oder optional auf einer geführten Tour.

In Sisimiut finden Sie sowohl kulturelle Sehenswürdigkeiten als auch jede Menge Natur, denn der Ort ist der ideale Ausgangspunkt für abenteuerliche Touren ins arktische Hinterland. Bergwanderungen, Angeltouren und zahlreiche weitere Aktivitäten stehen zur Auswahl und hier, mitten in der endlosen Weite, gibt es auf der Abenteuerskala keine Grenze nach oben.

Diese zweistündige Kulturwanderung führt zur kleinen Insel Sallinnguit, die auch “Tele-Insel” genannt wird, weil sich hier Telekommunikations-Anlagen befinden. Aber schon seit Tausenden von Jahren ist die Insel bewohnt: Es gab Ansiedlungen verschiedener Inuit-Kulturen, wie der Saqqaq-Kultur, der Dorset-Kultur und der Thule-Bevölkerung. Heute befindet sich dort die Garnelen-Schälfabrik des Fischereiunternehmens Royal Greenland und es gibt auch noch einige historische Wohnhäuser aus der frühen Industrialisierungszeit in Grönland zu sehen. Eine kleine Brücke verbindet Sallinnguit mit dem Festland. Auf der Wanderung erfahren Sie viel Interessantes über diese Gegend und ihre Geschichte. Sie hören spannende Geschichten über die Lebensweise der Inuit aus der Zeit vor dem europäischen Einfluss. Auch die frühen Tage der Kolonisation und die weitere Geschichte bis heute werden erklärt. Dazu sehen Sie die Ruinen aus verschiedenen Zeitaltern und genießen den Blick über uralte Jagdgebiete und über die Stadt mit ihrer Mischung aus historischen und modernen Gebäuden.

Ein Besuch bei einer typischen Ansiedlung darf bei keiner Grönlandreise fehlen. Sarfannguit befindet sich entlang der Wanderroute zwischen Sisimiut and Kangerlussuaq in einem UNESCO Welterbe-Gebiet. Die Dorfbewohner leben hauptsächlich von der Natur. Traditionen aus der Vergangenheit und Gegenwart mit ihren modernen Anforderungen wie Schulen, Läden usw. treffen hier aufeinander. Entdecken Sie das Sarfannguit im Rahmen einer geführten Tour, tauchen Sie ein in das Alltagsleben der Dorfbewohner, die auch gerne bei einer Tasse Kaffee Ihre Fragen beantworten. Die Dörfer in Grönland haben generell keine Straßen, und auch das an einem steilen Hang gelegene Sarfannguit ist keine Ausnahme. Auf der Bootsfahrt in den Fjord eröffnet sich ein spektakulärer Blick auf die einzigartige Landschaft, und mit etwas Glück erspähen Sie vielleicht auch einen der Meeresbewohner.

Der heutige Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Nutzen Sie ihn beispielsweise für eine Radtour mit dem Mountainbike oder E-Bike. Oder versuchen Sie Ihr Angelglück auf einem Bootsausflug.Die Wahlmöglichkeiten an optionalen Ausflügen sind zahlreich.

Am Vormittag fliegen Sie von Sismiut über Kangerlussuaq nach Ilulissat. Der Name bedeutet „Ort mit Eisbergen“, und könnte nicht treffender sein. Der Kangia Gletscher in der Nähe gehört zum UNESCO-Welterbe. Eisberge können Sie praktisch von jeder Stelle der Ortschaft aus sehen und bei klarem Wetter auch beim Landeanflug auf die Kleinstadt mit 4000 Einwohnern.

Heute wandern Sie am Eisfjord entlang nach Sermermiut. Ein Transfer bringt Sie zum Startpunkt. Auf der Wanderung können Sie Überreste alter Felsengräber sehen. In früheren Zeiten (die gar nicht so lange her sind) war es wichtig, dass von Gräbern aus das Meer zu sehen war. Aufgrund des Permafrosts in Grönland konnte man natürlich keine Löcher in die Erde graben, stattdessen wurden die Verstorbenen mit Felsen bedeckt. Manchmal sind hier sogar menschliche Knochen zu sehen. Falls das nicht so nach Ihrem Geschmack sein sollte, können Sie sich auch einfach auf den wunderbaren Ausblick auf die massiven Eisberge konzentrieren. Auf dem Hin- oder Rückweg zur Sermermiut-Wanderung bleibt noch Zeit für einen Stopp bei Schlittenhunden.

Qeqertarsuaq, ein wirklich außergewöhnlicher Ort, liegt einsam auf der riesigen Disko Insel vor der Westküste Grönlands. Der Lyngmark Gletscher, der sich über der Ortschaft erhebt, ist die einzige Stelle in Grönland, wo Sie im Sommer einen Schlittenhund-Ausflug machen können. Die Natur um

Qeqertarsuaq ist sehr fruchtbar, viele Pflanzenarten, vor allem Engelwurz wachsen hier, was einen starken Kontrast zum eher kargen restlichen Nordgrönland darstellt. Qeqertarsuaq ist ein idealer Ausgangspunkt für Walbeobachtungen und Wanderungen. Die Saison für Bootstouren und Whale Watching beginnt im Frühling, wenn sich in der Diskobucht noch Grönlandwale aufhalten, bevor sie sich auf den Weg nach Westen machen. Deren jährliche Abwanderung schafft Platz für Buckelwale, die sich in ihrem Sommerquartier im Meer vor Qeqertarsuaq tummeln, begleitet von Eisbergen, die von Ilulissat herkommend vorbeiziehen.

Mit der Disko Line geht es wieder zurück nach Ilulissat. Der restliche Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Wie wäre es beispielsweise mit einem Ausflug mit dem Kayak?

Am Vormittag treten Sie über Kangerlussuaq Ihren Heimflug an. Sie landen in Keflavik auf Island oder Kopenhagen in Dänemark.

Empfehlenswerte Videos zur Destination

Videos zu dieser Erlebnisreise & Destination

Reise-Verlauf auf der Karte

Fotos

Guides

Sebastian Thürmer
Expert Mehr Infos
Daniela Fieger
Expert Mehr Infos

Reise-Termine

Individuelle Anreise.

Preise pro Person

inkl. Flug ab € 5165

bei Eigenanreise € 3666

Einzelzimmerzuschlag: auf Anfrage

Aufpreis Flug Premium Economy: Auf Anfrage

Highlights

  • Individuell - Individuelle Grönland Reise nach Ihren Wünschen
  • Wenig Touristen - Grönland gilt tatsächlich als "weißer Fleck"
  • Grönland im Sommer - Im Sommer ist Grönland ein abwechslungsreiches Reiseland
  • Fokus Grönland - Sie reisen auf dem Lande und per Flugzeug
  • Reisedauer - 12 Tage

Unterkunft

Geplante Unterkünfte Individuelle Grönland Erlebnisreise

Stadt / Ort Standard Unterkünfte
Kangerlussuaq Old Camp
Sisimuit Hotel Sisimuit
Ilulissat Hotel Hvide Falk
Qeqertarsuaq Hotel Disko

vorbehaltlich Verfügbarkeit & Änderungen in gleichwertiger Kategorie

Bitte beachten Sie, daß die genannten Unterkünfte immer vorbehaltlich Verfügbarkeit gelten. Sollte eine Unterkunft ausgebucht sein, fragen wir gleichwertige Alternativen an.


Preis pro Person beinhaltet: Alle Preise und Zuschläge verstehen sich in € und pro Person. Der Preis pro Person im Doppelzimmer beinhaltet Linienflug in der Economy Class ab/bis Kopenhagen oder Keflavik (Gerne senden wir Ihnen einen Vorschlag mit Zubringerflug ab/bis Deutschland, Österreich oder Schweiz), Flughafengebühren (DK), Flughafentransfers, individuelle Grönland Erlebnisreise lt. Ausschreibung, Tour & Transfers lt. Ausschreibung, englischsprachige lokale Guides (deutschsprachig gegen Aufpreis auf Anfrage), Übernachtung in Hotels bzw. Guesthouses lt. Ausschreibung, Frühstück, Aktivitäten lt. Ausschreibung, Boottransfers lt. Ausschreibung, Anschlußflüge gemäß Verlauf, lokale Steuern.

Nicht im Preis enthalten: Visum, evtl. örtliche Flughafengebühren, Ausgaben persönlicher Art, alle nicht aufgeführten Leistungen, Trinkgelder.

Partner:
Air France
Inna Hemme Reise-Bloggerin
ZoomyRentals.de
Akzeptieren

Wir nutzen Cookies um Services anzubieten und diese stetig zu verbessern. Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.