Ablauf

Das erwartet Sie auf der Reise:

In aller Ruhe fliegen Sie am Abend ab Frankfurt oder München (Abflug ab weiteren deutschen, österreichischen und schweizer Flughäfen auf Anfrage) nach Botswana.

Schon im Landeanflug lässt sich erahnen, dass Maun einst ein staubiger Außenposten der Briten war. Heute ist Maun Ausgangspunkt für zahlreiche Safaris und der Start Ihres Botswana-Safari-Abenteuers. In der kleinen Ankunftshalle erwartet Sie bereits ein Mitarbeiter der Mietwagenfirma. Gemeinsam fahren Sie zur Station etwas außerhalb von Maun. Es folgt eine kurze, aber wichtige Einweisung in das Fahrzeug. In Botswanas Nationalparks sind vierradangetriebene Fahrzeuge Pflicht. Je nachdem, ob Sie in den kommenden Tagen in Lodges & Camps bzw. auf Campsites übernachten, ist ihr Fahrzeug u.a. mit einem Zelt, einem Schlafsack pro Person, Kopfkissen, Gaskartusche zum Kochen, Campingstühle, Campingtisch, Besteck, Kühlbox und Lampe ausgestattet.
Im Anschluss fahren Sie mit Ihrem 4x4 WD-Fahrzeug zu Ihrer Unterkunft. Heute sollen Sie sich von der langen Anreise noch einmal erholen, bevor Sie am frühen Morgen in Ihr Abenteuer aufbrechen.

Früh sollten Sie sich mit einem nahrhaften Frühstück stärken, denn es sind noch zahlreiche Vorbereitungen zu treffen, die für ein erfolgreiches Selbstfahrer-Abenteuer Voraussetzung sind. Für die kommende Woche müssen Sie zunächst noch einige wichtige Vorkehrungen und Einkäufe tätigen. Weder in Kalahari, noch in Makgadigadi und Nxai Pan besteht die Möglichkeit, Vorräte, Wasser und Benzin zu kaufen. Nach ca. 18 km erreichen Sie wieder Maun und einen großen Supermarkt. Hier sollten Sie Lebensmittel (gilt nur für Camper: Reis, Nudeln, Brot, Wurst, Kaffee, ...) aber auch Wasser (wir empfehlen 5 l pro Person und Tag) kaufen. Nachdem Sie die Einkäufe getätigt haben, fahren Sie zum "Department of Wildlife and National Parks". Hier erhalten Sie die Park Permits der kommenden Tage für die Kalahari, Makgadigadi und Nxai Pan. Nun haben Sie beinahe alle Vorkehrungen getroffen. Über die Sekogoma Road verlassen Sie Maun, jedoch nicht, ohne vorher den Tank Ihres Fahrzeugs gefüllt zu haben. Eine wichtige Regel für Selbstfahrer Safaris in Botswana besagt, jede Tankgelegenheit zu nutzen. Vor der Kalahari haben Sie noch eine Gelegenheit zu tanken und gerade außerhalb der Städte kann Benzin zur Mangelware werden. Aber nun kann Ihre Abenteuerreise beginnen. Etwa drei Stunden benötigen Sie über eine sehr gut ausgebaute Schnellstraße, bis Sie kurz vor Rakops einen leicht zu übersehenden Wegweiser Richtung Kalahari sehen. Bevor Sie die Straße verlassen und über die Sandpiste zum Gate fahren, sollten Sie aber nochmals nach Rakops fahren. Tanken Sie abermals und tätigen Sie evtl. letzte Einkäufe, an die Sie in Maun evtl. nicht gedacht haben, in dem kleinen Laden dort. Nun setzen Sie Ihre Reise fort. Bis zum Gate sind es ca. 40 km entlang einer unbefestigten Sandpiste. Ein erster Vorgeschmack dessen, was Sie in den kommenden Tagen erwartet und eine gute Gelegenheit, das Fahren auf sandiger Piste zu üben. Nachdem Sie sich bei der Parkverwaltung registriert haben, sollten Sie zu Ihrem Campsite bzw. Ihrer Unterkunft fahren. Bitte unterschätzen Sie niemals die Distanzen und treffen Sie abends rechtzeitig ein.

Fälschlicherweise wird die Kalahari oftmals als Wüste bezeichnet. Die Niederschläge liegen bei bis zu 350 mm/Jahr und zudem befinden sich in ca. 100 m Tiefe immense Grundwasservorräte. Daher spricht man auch eher von einer Trockensavanne. Auf den ersten Blick wirkt die Kalahari unzugänglich und lebensfeindlich. Gerade diese spröde Schönheit verbirgt eine artenreiche Flora und Fauna. Legendär sind die Sonnenuntergänge in diesem Nationalpark, in dem man mitunter tagelang keinem Menschen begegnet. Es ist erstaunlich, wie sich die Tierwelt der Trockenheit angepasst hat. Oryxantilopen, Springböcke und Steinantilopen können monatelang ohne zu trinken überleben. Aber auch Hyänen und Löwen haben sich angepasst und können in Notzeiten vom Blut Ihrer Beute Flüssigkeit ziehen und ernähren sich dann sogar vegetarisch. Erlösend sind die Niederschläge, die ab Dezember einsetzen. Die Kalahari blüht auf und die Wildtiere, wie Elefanten, Giraffen und Zebras, halten sich in großen Herden in den nun grünen und saftigen fossilen Flusstäler-Pfannen auf. Das Central Kalahari Game Reserve ist keine Region, die Touristenmassen anzieht. Afrika- und Abenteuerfans erleben hier ihr besonderes Safarierlebnis: Auch während der Hochsaison lässt sich die Ruhe der afrikanischen Wildnis genießen.

Vier Tage Einsamkeit und Abenteuer liegen hinter Ihnen. Gerade diese Einsamkeit wirkt auf die Besucher magnetisch, denn wo lässt sich dies noch in dieser Form erleben? Sie verlassen die Kalahari über den gleichen Weg, auf dem Sie sie erreicht haben. Nachdem Sie die Hauptstraße erreicht haben, sollten Sie abermals den Abstecher nach Rakops wählen. Füllen Sie Ihre Vorräte und vor allem füllen Sie abermals Ihren Tank auf. In einem kleinen Restaurant an der Hauptstraße können Sie ein typisch botswanisches Mittagessen genießen: Einfach, aber sehr schmackhaft. Sie kehren auf die gut ausgebaute Hauptstraße zurück und fahren wieder in nördliche Richtung. Das Schild, dass Sie zum Makgadigadi Nationalpark führt, ist kaum zu übersehen und Sie verlassen die Hauptstraße nach Khumaga. Nachdem Sie ein kleines Dorf passiert haben, endet die Straße am Flussbett. Mit einer Fähre gelangen Sie über den Boteti River, unweit des Parkgates.

Die Makgadigadi Pans umfassen den Makgadigadi Nationalpark und den Nxai Pan Nationalpark. Etwa ein Fünftel der Parkfläche sind Salzpfannen, der Rest Grassavannen. Entlang des Boteti River bieten sich gute Wildbeobachtungsmöglichkeiten, insbesondere wenn die großen Zebra- und Gnuherden ihre Wanderung in diese Region beginnen. Mit der Mittagshitze suchen vor allem Elefanten den Boteti River zum Abkühlen auf. Beinahe lautlos kommen sie aus dem Busch hervor, um über die Uferböschung zum Fluss zu gelangen. Aber auch Gemsantilopen, Elenantilopen, Kudus, Ducker, Giraffen, Löwen und Schabrackenhyänen lassen sich beobachten.

Prüfen Sie heute nochmals den Reifendruck. Auf Tiefsandstrecken sollten Sie den Reifendruck vorne um 30% und hinten um 50% reduziert haben. Die heutige Strecke führt Sie etwa 30 km nördlich zum Khumaga Gate. Nur wenige Safari Fahrzeuge werden Ihnen heute begegnen. Nachdem Sie das Gate erreicht haben, biegen Sie an der Hauptstraße rechts ab und nach nur wenigen Fahrminuten erreichen Sie bereits den Nxai Pan Nationalpark. 1993 wurden der Makgadigadi NP und der Nxai Pan NP zusammengeschlossen, die Hauptstraße trennt diesen aber in einen nördlichen und einen südlichen Teil. Über zum Teil tief ausgegrabene Fahrspuren gelangen Sie vom Gate zum Scout Camp. Auf diesen rund 30 Kilometern ist Allrad unbedingt erforderlich! Ansonsten sind die Wege im Park gut zu befahren. Ein Muss ist der Abstecher zu den "Drei Schwestern", die Baines´ Baobabs. Thomas Baines malte die die Baobabgruppe, als er 1862 inmitten der Einsamkeit der Kalahari die berühmtesten Bäume Afrikas entdeckte. Die Stämme der Riesen scheinen sich geradezu aus dem kargen Boden der Salzpfanne zu strecken. Wenn die Kudiakam Pans sich mit Wasser füllen, spiegelt sich die Silhouette der Baobab Bäume auf der flachen Wasseroberfläche. Die Wildbeobachtungsmöglichkeiten sind saisonal bedingt. An den künstlichen Wasserstellen lassen sich aber auch in der Trockenzeit mit etwas Safari Glück Oryxantilopen, Giraffen, Löwen, Hyänen, Löffelhunde und Elefanten beobachten.

Über die gleiche Strecke, die Sie am Vortag in den Nxai Pan NP führte, gelangen Sie zum Gate zurück. Sie biegen rechts auf die gut ausgebaute Hauptstraße ein und in ca. drei Fahrstunden erreichen Sie Maun. Lassen Sie Ihre letzten erlebnisreichen Safaritage Ihrer Botswana Selbstfahrer Tour Revue passieren, während Sie bis zum Abendessen auf der Terrasse oder am Pool zu entspannen.

Am Vormittag fahren Sie zurück zum Flughafen. Dort treffen Sie wieder auf einen Mitarbeiter der Mietwagenfirma. Nachdem Sie den Wagen zurückgegeben haben, erfolgt der Rückflug nach Europa.

Oder Sie kombineren Ihr Botswana Abenteuer:

  • Mit einer Selbstfahrer Offroad Safari Verlängerung in das Moremi & Khwai Wildreservat und Chobe Nationalpark mit der Savuti Region.
  • Sie lassen es nun gemütlich angehen mit einer Bootssafari mit einem Hausboot auf dem Chobe River
  • Weitere Höhepunkte könnten eine Fly In Safari in das Okavango Delta, Chobe Nationalpark mit Savuti und Linyanti Regionen bzw. das Moremi & Khwai Wildreservat. Je nach Wunsch können alle Regionen indivuell in Ihre Erlebnisreise eingefügt werden.
  • Es ist der Beginn einer Badeverlängerung an den Tramstränden des Indischen Ozeans: Sansibar oder Mocambique
  • Kapstadt: Gerne stellen wir Ihnen ein Anschlußprogramm in der Kapregion zusammen

Empfehlenswerte Videos zur Destination

Videos zu dieser Erlebnisreise & Destination

Reise-Verlauf auf der Karte

Fotos

Guides

Sebastian Thürmer
Expert Mehr Infos

Reise-Termine

Individuelle Anreise.

Preise pro Person

Preis pro Person inkl. Flug | bei Selbstanreise

Camping Auf Anfrage

Standard Unterkünfte Auf Anfrage

Superior Unterkünfte Auf Anfrage

Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage

Premium Economy Flug: Auf Anfrage

Business Class Flug: Auf Anfrage

Highlights

  • Botswana à la carte - Wir organisieren Ihre Selbstfahrer Reise
  • Sie haben die Wahl - Übernachten Sie auf Campsite, in Lodges oder Camps
  • Geheimnisvolles \"Durstland\" - Die Weite der Central Kalahari, Makgadigadi und Nxai Pan
  • ab/bis Maun - Selbstfahrer Reise mit 4x4 Fahrzeug
  • Individuelle Erweiterung - mit Moremi/Khwai, Savuti & Chobe
  • Individuelle Verlängerung - Fly In Safari Okavango Delta, Savuti oder Bootsafari auf dem Chobe River

Unterkunft

Geplante Unterkünfte

Auf Ihrer Botswana Selbstfahrer- und Erlebnisreise planen wir mit folgenden Unterkünften. Ein Mix der Unterkünfte ist möglich. Gerne berücksichtigen wir auch Ihre preferierten Unterkünfte. Bitte beachten Sie, daß die genannten Unterkünfte immer vorbehaltlich Verfügbarkeit gelten. Sollte eine Unterkunft ausgebucht sein, fragen wir gleichwertige Alternativen an.

 

Stadt / Ort /Region
Standard Unterkünfte Verpflegung
Maun Audi Camp F
Kalahari Campsite -
Makgadigadi Campsite -
Nxai Pan Campsite -

F=Frühstück, LB=Lunch Box / Mittagessen, A=Abendessen; vorbehaltlich Verfügbarkeit & Änderungen in gleichwertiger Kategorie

 

Stadt / Ort /Region
Standard Unterkünfte Verpflegung
Maun Audi Camp F
Kalaharu Dinakal Safari Lodge F/LB/A
Makgadigadi Planet Baobab F/LB/A
Nxai Pan Nxai Pan Camp F/LB/A

F=Frühstück, LB=Lunch Box / Mittagessen, A=Abendessen; vorbehaltlich Verfügbarkeit & Änderungen in gleichwertiger Kategorie

 

Stadt / Ort /Region
Superior Unterkünfte Verpflegung
Maun Thamalakane River Lodge F
Kalahari Kalahari Plain Camp F/LB/A
Makgadigadi Camp Kalahari F/LB/A
Nxai Pan Nxai Pan Camp F

F=Frühstück, LB=Lunch Box / Mittagessen, A=Abendessen; vorbehaltlich Verfügbarkeit & Änderungen in gleichwertiger Kategorie

 

Vollausgestatteter 4x4 Camper in Botswana. Sebastian Thürmer auf Tour. Abends bereitet er das Abendessen zu. Ein Safaritag macht hungrig.Eine Selbstfahrer Reise durch Botswana ist ein wahres Abenteuer und irres Erlebnis. Dabei müssen Sie aber nicht auf Komfort verzichten. Sie haben die Wahl, ob Sie in Camps zw. Lodges mit allen Annehmlichkeiten übernachten oder ob Sie in den Parks campen. Entsprechend werden wir die Fahrzeuge buchen. Bei einer Camping Selbstfahrer Reise handelt sich um vollausgestattete 4x4 Camper. I.d.R. verfügen diese über ein Dachzelt, Schlafsack, Kissen, Kühlschrank, Camping Stühle & Tisch, Besteck und Gaskocher. So können Sie die Einsamkeit und die Wildnis Botswanas ungetrübt genießen und am Lagerfeuer den Safaritag ausklingen lassen.

 

Ähnliche Reisen

Grzimeks Spuren in der Serengeti, Ngorongoro Krater, Tarangire & Lake Manyara

Grzimeks Spuren in der Serengeti, Ngorongoro Krater, Tarangire & Lake Manyara
Diese Safari entführt Sie in den Norden Tansania. Die Vielfalt der Tiere in der Serengeti, dem Ngorongoro Krater, Tarangire und Lake Manyara wird Sie mitreißen.
Information

Eine außergewöhnliche Safari Kombination

Eine außergewöhnliche Safari Kombination
Eine außergewöhnliche Safari Kombination in Botswana. Entdecken Sie den Tierreichtum per Safari Flugzeug, Safari Hausboot und Safari Jeep. Übernachten Sie in authentischen Camps unter dem afrikanischen Firmament.
Information

Tansanias Schimpansen: Menschenaffen am Gombe Stream

Tansanias Schimpansen: Menschenaffen am Gombe Stream
Der Gombe ist einer der besten Orte, Schimpansen zu beobachten. Unsere Safari führt über die Serengeti an den Tanganjikasee!
Information


Preis pro Person beinhaltet: Alle Preise und Zuschläge verstehen sich in € und pro Person. Der Preis beinhaltet Linienflug in der Economy Class ab/bis Frankfurt, München oder Zürich (weitere deutsche, österreichische oder schweizer Zubringerflüge auf Anfrage), Flughafengebühren (D), Kerosinzuschlag, Botswana Erlebnisreise lt. Ausschreibungen, Übernachtung in Zelten, Camps bzw. Lodges emäß Verlauf, 4x4wd. Fahrzeug (bei Camping Safari z.B. inkl. Zelt, Schlafsack, Kissen, Kühlschrank, Camping Stühle & Tisch, Besteck, Gaskocher, Kühlschrank, Ersatzreife, Lampe, Sandmatten, Wagenheber, Spaten, Notfallwerkzeug oder Reifendruckkompressor, Campsite Fee Kalahari, Makgadigadi & Nxai Pan, lokale Steuern; Kinderermäßigung & Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage!

Nicht im Preis enthalten: Visum, Parkgebühren (Kalahari, Makgadigadi & Nxai Pan), Verpflegung , Maut & Benzin während der Selbstfahrer Tour, evtl. lokale Flughafengebühren, Ausgaben persönlicher Art, alle nicht aufgeführten Leistungen, Trinkgelder

Partner:
Air France
Inna Hemme Reise-Bloggerin
ZoomyRentals.de
Akzeptieren

Wir nutzen Cookies um Services anzubieten und diese stetig zu verbessern. Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.