Umwelt und Tourismus in Kenia profitiert vom Plastiktütenverbot

Kenia stoppt Plastiktüten

Kenia verbietet Plastiktüten

Gute Nachrichten für Umwelt, Tierwelt und Tourismus

Safarireisende und Strandurlauber in Kenia können sich freuen: Der unschöne Anblick weggeworfener Plastiktüten am Straßenrand, in Bäumen und Büschen, und sogar am Strand gehört nun der Vergangenheit an.

Plastiktüten sind in dem ostafrikanischen Land seit 28. August 2017 verboten und damit wird die weitere Verbreitung des umweltschädlichen Materials gestoppt. Nicht nur in den Städten und viel befahrenen Straßen, sogar in den Nationalparks gehörte Plastikmüll zum allgegenwärtigen Landschaftsbild. Zudem wurden die Tüten auch von Haus- und Wildtieren gefressen, die oft kläglich daran verendeten.

Bisher wurden in Kenia täglich rund 100 Millionen dünner Plastiktüten allein von Supermärkten ausgegeben. Es dauert Jahrhunderte, bis sich Plastik abbaut. In allen Ozeanen treiben bereits riesige Mengen an Plastikrückständen, die bei Meeresbewohnern große Schäden anrichten.

Während Umweltorganisationen die neue Gesetzgebung begrüßen, brach in vielen kenianischen Supermärkten nach Inkrafttreten des Verbots Chaos aus. Schlangen bildeten sich, weil trotz Vorankündigung und Anzeigenkampagnen viele Kunden nicht darauf eingestellt waren. Wer keinen Karton auftreiben konnte, musste seine Einkäufe in den Händen balancierend nach Hause tragen.

Auch andere afrikanische Reiseziele, wie beispielsweise Ruanda oder Sansibar, haben Plastiktüten bereits verbannt, aber Kenia hat das strengste Gesetz weltweit erlassen: Herstellern, Verkäufern und sogar Benutzern von Plastiktüten drohen Haftstrafen von bis zu vier Jahren oder Geldbußen von umgerechnet bis zu 32.000 Euro. Das neue Gesetz erlaubt der Polizei, gegen jeden vorgehen, der eine Plastiktüte mit sich herumträgt.

Das Ver­bot be­trifft natürlich auch Tou­ris­ten. Es ist mit Gepäckkontrollen am Flughafen bei der Einreise zu rechnen, deshalb sollte man schon zuhause beim Packen daran denken. Schuhe können auch in Stoffbeutel gepackt werden. Auch Kosmetikprodukte dürfen nicht mehr in Plastiktüten verpackt und so vor dem Auslaufen geschützt werden. Für Souvenireinkäufe etc. nehmen Sie sich am besten eine leichte Stofftasche mit.

Autor

Jochen Thürmer
Expert Mehr Infos

Passende Reisen

Big Migration Safari in Kenia

Big Migration Safari in Kenia
Kenia Safari & Sansibar Badeverlängerung - Last Minute buchbar ab sofort und vorbehaltlich Verfügbarkeit VERLÄNGERT: Abreise ab sofort bis 30.11.2017
Information

Kenias ursprüngliche Safari Highlights

Kenias ursprüngliche Safari Highlights
Eine Kenia Reise die Sie in Ihren Bann ziehen wird: Unvergessliche werden die zahlreichen Tierbeobachten auf der Safari sein.
Information


Partner:
Air France
Inna Hemme Reise-Bloggerin
ZoomyRentals.de
Akzeptieren

Wir nutzen Cookies um Services anzubieten und diese stetig zu verbessern. Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.