Eine Fülle an UNESCO-Welterbestätten sind in Indien zu finden

Reich an Welterbe: Indien

UNESCO-Welterbe in Indien

Ahmenabad  wird in die Liste der Welterbestätten aufgenommen

Die Altstadt von Ahmenabad ist eine der 21 neuen Stätten, die 2017 in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen wurden. Jedes Jahr im Juli gibt die UNESCO bekannt, welche Landschaften so einmalig und unvergleichlich, welche Kulturdenkmäler, Kunstwerke oder Gebäude so bedeutend sind, dass sie in die renommierte Liste, die aktuell 1073 Stätten in 167 Ländern umfasst, aufgenommen werden. 

Indien ist reich an Welterbestätten – mit der Aufnahme von Ahmenabad im indischen Bundesstaat Gujarat ist die Anzahl 2017 auf 36 gestiegen. Die ersten vier indischen Welterbestätten wurden bereits 1983 in die Liste aufgenommen:  Die Ajanta- und die Ellorahöhlen in der Nähe von Aurangabad und zwei Gebäude in Agra, das Rote Fort und - wen wundert es - das Taj Mahal. Sozusagen gleich doppelte Ehre für  die berühmteste Sehenswürdigkeit Indiens, denn das Taj Mahal gilt ja auch als eines der „7 Weltwunder“.

Seitdem wurden fast jedes Jahr eine oder mehrere indische Welterbestätten der Liste hinzugefügt. Darunter befinden sich Tempelanlagen wie der Sonnentempel in Kanarak und die Großen Tempel der Chola-Dynastie und zahlreiche Festungen in Rajasthan. Aber auch Nationalparks, Wildschutzgebiete und Gebirgslandschaften stehen auf der Liste: Der Kaziranga Nationalpark, letztes Refugium der vom Aussterben bedrohten Spitzmaulnashörner, der Keoladeo Nationalpark, bekannt für seine artenreiche Vogelwelt, oder die größten Mangrovenwälder der Erde im Sunderbans Nationalpark, um nur einige Beispiele zu nennen.  

Weltweit einzigartig und ungewöhnlich – mit diesen Attributen ist die Chance auf einen Eintrag in die UNESCO-Welterbeliste hoch: So wurde beispielsweise 2010 das Jantar Mantar Observatorium in Jaipur aufgenommen. Es wurde von 1727 bis 1733 errichtet und umfasst 14 Bauwerke, die der Zeitmessung und der Astronomie dienten. Das größte Bauwerk ist eine 27 Meter hohe Sonnenuhr, die die Zeit mit einer Genauigkeit von zwei Sekunden anzeigen kann.

Auch die technische Leistung einiger indischer Gebirgseisenbahnen war überzeugend genug, um als herausragendes Beispiel für die Ingenieurskunst des späten 19. Jahrhunderts in die Liste des Welterbes aufgenommen zu werden: Als erstes 1999 die Darjeeling Himalayan Railway, 2005 folgte die Nilgiri Mountain Railway, 2008 die Kalka-Shimla Railway. Alle drei sind Schmalspurstrecken, die während der britischen Kolonialzeit gebaut wurden, um die zuvor nur schwer erreichbaren Gebirgsorte zu erschließen

Und als im letzten Jahr das architektonische Werk von Le Corbusier mit 17 ausgewählten Beispielen der UNESCO-Welterbeliste hinzugefügt wurde, profitierte auch Indien, denn eines der 17 Gebäude ist der Complexe du Capitole in Chandigarh.

So unterschiedlich wie Indiens zahlreiche Welterbestätten aus Kultur und Natur, präsentiert sich das Land auch als Reiseziel. Ob man nun die Orte auf der UNESCO-Liste in seine Reiseplanung mit einbeziehen möchte oder nicht - über mangelnde Abwechslung kann man sich in Indien nicht beklagen. Jeder kann dort seine individuelle Traumreise finden: Naturverbundene in den zahlreichen Nationalparks, Bergsteiger im höchsten Gebirge der Welt, kulturell und historisch Interessierte in Rajasthan mit den zahlreichen Festungen und Hobbyfotografen in den modernen Metropolen Delhi und Mumbai und im Kontrast dazu in der Vielfalt an Menschen und Motiven im ländlichen Indien. Badeurlauber finden nicht nur in Goa wunderbare Strände. Der entspannte Süden Indiens, Heimat von Ayurveda, lockt Erholungssuchende an.

Videos zum Beitrag

Autor

Eva Langley
Expert Mehr Infos

Passende Reisen

Die Höhepunkte von Rajasthan - private Erlebnisreise

Die Höhepunkte von Rajasthan - private Erlebnisreise
Die Highlights von Rajasthan sind in dieser Erlebnisreise vereint. Neben den faszinierenden Städten Udaipur, Jodhpur und Jaipur besuchen Sie auch die Hauptstadt Delhi und das Wahrzeichen Indiens: das berühmte Taj Mahal.
Information

Private Rajasthan Erlebnisreise

Private Rajasthan Erlebnisreise
Luxuriöse Maharaja-Paläste, imposante Festungen und spektakuläre Wüstenlandschaften erwarten Sie im farbenprächtigen Rajasthan. Erleben Sie eine Rundreise wie aus 1001 Nacht!
Information

Auf den Spuren der Tiger und Nashörner in Indien

Auf den Spuren der Tiger und Nashörner in Indien
Mit etwas Glück begegnen Sie einem seltenen Panzernashorn im Kaziranga Nationalpark und einem Bengalischen Tiger im Ranthambore Nationalpark, aber neben diesen Höhenpunkten sind auch die restliche Flora und Fauna diese Reise wert.öhepunkte
Information

Erlebnisreise Indien Süden

Erlebnisreise Indien Süden
Quer durch den Subkontinent vom Golf von Bengalen bis zum Arabischen Meer führt diese abwechslungsreiche Südindien-Erlebnisreise, die beeindruckende Städte und Tempelanlagen, spektakuläre Natur und wunderschöne Strände bietet.
Information

Indien Spirituell

Indien Spirituell
Eine abwechslungsreiche Reise: Vom weltberühmten Taj Mahal, dem Symbol ewiger Liebe, in die unberührte Natur am Chambal River, zu den erotischen Tempeln von Khajurahonach und nach Varanasi, der heiligsten aller indischen Städte
Information


Partner:
Air France
Inna Hemme Reise-Bloggerin
ZoomyRentals.de
Akzeptieren

Wir nutzen Cookies um Services anzubieten und diese stetig zu verbessern. Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.